Neues Angebot bei der Jungen Lebenshilfe: Geschwister-Tage – noch freie Plätze für Oktober

Geschrieben am: 14. Juli 2022

Rund drei Millionen Kinder in Deutschland leben mit einem chronisch erkrankten oder behinderten Geschwisterkind; rund zwei Millionen Kinder mit einem schwer chronisch erkrankten oder behinderten Geschwisterkind. (Quelle: Statistisches Jahrbuch 2007).

In den Familien spielt zwangsläufig das kranke oder behinderte Kind eine zentrale Rolle. Gesunde Geschwister erfahren häufig weniger Aufmerksamkeit. Auch lastet auf ihnen ständig der Druck, funktionieren zu müssen und unauffällig zu sein, weil ja der Bruder oder die Schwester die Familie bereits genügend beansprucht.

Dieser Belastung halten nicht alle Geschwisterkinder stand. Die hauptsächlichen Risiken für Geschwister behinderter Kinder sind Überforderung und emotionale Vernachlässigung.

Viele Eltern erwarten von ihren nicht behinderten Kindern schon früh viel Selbständigkeit und Rücksichtnahme. Und auch die Kinder selbst wollen den Eltern möglichst keine Sorgen bereiten, was leicht zu Selbstüberforderung führen kann. Kinder in ihren besonderen Lebenssituationen zu unterstützen ist Ziel unseres Projekts. Um unterstützend Hilfe zu leisten, bieten wir erstmalig ein Angebot für Geschwister chronisch kranker oder behinderter Kinder an.

Dieses Gruppenangebot möchte Kindern und Jugendlichen mit einem oder mehrere Geschwister(n) chronisch kranker und/oder behinderter Kinder an einem Wochenende Zeit und Raum geben,

  • Fragen zu stellen,
  • offen reden zu können,
  • zu hören, dass es anderen ähnlich ergeht,
  • das/die Geschwister und die familiäre Situation besser zu verstehen,
  • zu erfahren, wie man mit schwierigen Situationen umgehen kann,
  • im MITTELPUNKT zu stehen!

 

Die ersten Geschwister-Tag haben Mitte Juni erstmalig stattgefunden:

Geschwister von behinderten Kindern haben sich ausgetauscht, verstanden gefühlt, gefachsimpelt über Begriffe wie z. B. „Was ist ein Gendefekt?“.

Es wurde gebastelt, gelacht, Sorgen und Nöte miteinander geteilt und neue Freundschaften wurden geschlossen. Im gemeinsamen Gestalten wurde ein Mosaik erstellt, welches die Liebe zu ihren Geschwisterkindern ausdrücken soll.

Unter dem Motto „Unterwasserwelt“ lernten die Kinder das Meermädchen Jenny kennen, welches eine Schwester mit nur einer Schwanzflosse hat. Die Kinder haben dem Meermädchen Tipps im Umgang mit der Behinderung gegeben.

An Folgetag fuhren wir als Gruppe in den Luisenpark und verbachten dort bei sommerlichen Temperaturen in und ums Wasser herum einen tollen Tag, was die Gruppe nochmals zusammengeschweißt hat. Der Tag war so schön, dass sich am Ende die Kinder kaum voneinander trennen konnten und fragten, ob es bald wieder Geschwister-Tage für sie geben wird.

Auch die Eltern nahmen die Geschwister-Tage sehr positiv auf und wünschen sich für die Zukunft einen GeschwisterClub, in welchem sich die Kinder regelmäßig miteinander austauschen können.

 

Die nächsten Geschwister-Tage für Kinder von 9-12 Jahren finden am 1. + 2. Oktober statt. Den Flyer mit allen Informationen können Sie hier herunterladen:

Flyer Geschwister-Tage im Oktober 22

 

Bildergalerie


© 2020 by Lebenshilfe Speyer - Schifferstadt

Vorlese-Funktion by ResponsiveVoice Text to Speech